Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Halbkreise im Bild (Canon T70)
#1
Hallo zusammen,

ich habe mit der T70 das Problem, dass bei manchen Bildern (meist Motiven mit reichlich Licht, aber auch da nicht immer) an einer oder beiden kurzen Seiten helle/dunklere Halbkreise auftauchen. Und bin ziemlich ratlos woher diese kommen könnten. Auf manchen Bildern auf denen das Problem auftritt ist es noch ziemlich gut ignorierbar, andere sind dadurch praktisch ruiniert.
Ich hänge mal ein paar aktuelle Beispielbilder an, das sagt wohl am meisten aus.

Was ich bereits ausschließen kann:
- die Filmsorte (tritt bei verschiedenen auf)
- die Abzüge (ich scanne die Negative direkt)
- den Prozess (es tritt sowohl bei selbstentwickelten s/w- als auch bei laborentwickelten C41-Filmen auf)
- das Scannen (bei in anderen Kameras belichteten Negativen besteht das Problem nicht)
- die Objektive (es tritt bei verschiedenen Objektiven auf)
- einen Serienfehler (im Internet findet sich nichts vergleichbares zu diesem Kameramodell)

Es bleibt also effektiv nur die Kamera selbst als mögliche Ursache. Mein Gedanke wäre eine Reflektion irgendeiner Art, aber ich kann beim Untersuchen des Lichtpfads nichts eindeutig "verdächtiges" finden. Die Andruckplatte sieht auch unauffällig aus. Lichtlecks können es bei dunklen Halbkreisen logischerweise auch nicht sein.

Vielleicht hab ja jemand von euch dazu eine Idee - ich würde mich über Tipps sehr freuen, da die T70 meine derzeit "benutzbarste" und zuverlässigste Kamera ist - und meiner Meinung nach auch unterbewertet, wenn man sich erstmal an das hässliche Äußere gewöhnt hat.


Viele Grüße
Daria


Angehängte Dateien
.jpg   ScanImage10_500k.jpg (Größe: 458,6 KB / Downloads: 17)
.jpg   ScanImage11_500k.jpg (Größe: 470,11 KB / Downloads: 12)
.jpg   ScanImage02_500k.jpg (Größe: 476,6 KB / Downloads: 13)
.jpg   ScanImage01_500k.jpg (Größe: 462,32 KB / Downloads: 10)
.jpg   ScanImage13_500k.jpg (Größe: 440,89 KB / Downloads: 11)
Zitieren
#2
Hallo Daria,

der "Halbkreis" befindet sich immer an der gleiche Stelle des Negativs.
Deshalb tippe ich darauf, daß sich etwas im Spiegelkasten in der Nähe des Verschlusses befindet und einen Schatten auf des Negativ wirft (eventuell ein Haar).


So kannst Du das überprüfen:
Objektiv abnehmen, Rückwand öffnen, Verschluß auf "B" stellen, auslösen.
Bei offenen Verschluß kannst Du nun durch die Kamera sehen und wirst eventuell ein Haar entdecken, das irgendwo in der Nähe der Verschlußebene zu finden sein sollte.
Das mußt du vorsichtig entfernen.

Viel Erfolg!

Herzliche Grüße
Klaus
Zitieren
#3
Hallo Klaus,

die Idee ist tatsächlich so banal dass ich noch nicht drauf gekommen bin. Ich hatte zwar mal den Spiegel vorsichtig hochgeklappt, aber halt bei geschlossenem Verschluss. Werde mir das mal ansehen, danke für die Idee!

Grüße
Daria
Zitieren
#4
Habe mir zwischenzeitlich endlich mal die Zeit genommen und mir das gründlich angesehen. Und ich fand...nichts. Weder ein Haar oder dergleichen, noch sonst etwas. Es bleibt also vorerst ein Rätsel.

Gleichzeitig spiele ich mit dem Gedanken, mir als "last of the line" eine T60 zuzulegen. Durch das was sich über die Jahre an Objektiven angesammelt hat bin ich leider relativ an das Canon-FD-System gebunden.
Zitieren
#5
hallo photux,

wenn's um eine t70 geht:
ich glaube, ich habe hier noch zwei, von denen eine auch noch funktionieren sollte.

nachdem ich versuche, meine habseligkeiten etwas zu sortieren und den gerätepark zu straffen:
ich schau mal nach, wenn du interesse hättest.
portoerstattung würde mir reichen.

tschö

der gert

ps: natürlich ohne jede garantie ...
Zitieren
#6
Hi Daria,

wenn der Durchblick durch den Spiegelkasten Deiner T 70 jetzt wieder frei ist, dürfte das Problem sicherlich auch behoben sein.
Vielleicht überprüfst Du das bei Gelegenheit mit einem Testfilm.
So schnell wie ein Haar in den Spiegelkasten gelangen kann, so schnell kann es auch wieder herausfallen.

Herzliche Grüße
Klaus

Hi Gert,

eine Canon T 70 ist meine "Laborkamera" für Testaufnahmen.
Sie hat aber kürzlich ein paar technische Probleme gehabt, so daß ich nach Ersatz suche.

Wenn Deine Kamera noch verfügbar ist, wäre das für mich von Interesse.

Danke und herzliche Grüße
Klaus
Zitieren
#7
(14-01-2021, 01:37 PM)gert fritsche schrieb: hallo photux,

wenn's um eine t70 geht:
ich glaube, ich habe hier noch zwei, von denen eine auch noch funktionieren sollte.

nachdem ich versuche, meine habseligkeiten etwas zu sortieren und den gerätepark zu straffen:
ich schau mal nach, wenn du interesse hättest.
portoerstattung würde mir reichen.

Hi Gert,
dazu würde ich natürlich nicht nein sagen! Aber da Klaus zuerst gefragt hat lasse ich ihm ggf. gern den Vortritt.

Die Optik der gesamten T-Serie ist...naja, gewöhnungsbedürftig, aber an sich ist die T70 ein -für meine Zwecke- gutes "Arbeitstier" für den Alltag. Autofokus oder irgendwelche ausgefeilten Belichtungsautomatiken brauche ich nicht, ich stelle sowieso am liebsten alles manuell ein. Smile


(15-01-2021, 01:39 PM)Klaus Wehner schrieb: Hi Daria,

wenn der Durchblick durch den Spiegelkasten Deiner T 70 jetzt wieder frei ist, dürfte das Problem sicherlich auch behoben sein.
Vielleicht überprüfst Du das bei Gelegenheit mit einem Testfilm.
So schnell wie ein Haar in den Spiegelkasten gelangen kann, so schnell kann es auch wieder herausfallen.

Hi Klaus,
das Problem trat schon eine ganze Weile immer wieder auf, das wäre schon ein merkwürdiger Zufall...aber wer weiß, ich kann es in der Tat nur ausprobieren!


Viele Grüße
Daria
Zitieren
#8
tach zusammen,

ich habe mal gestöbert:
eine t70 ist tot!

die zweite funktioniert. hat zwar so eine art newton'schen auf dem display, aber das stört nicht ernsthaft. denke ich.

ich würde jetzt sagen: einigt Ihr Euch bitte, wer sie am nötigsten hat. mir ist es letztlich egal. ich könnte dem unterlegenen als trospreis noch ein speedlite zukommen lassen, natürlich auch ohne garantie, aber das tat es bis zum schluss.

eins ist mir aufgefallen: ist das auch im Tv-betrieb normal, dass die camera, wenn die belichtung knapp wird eigenhändig unter wildem blinken die belichtungszeit korrigiert? da war ich vorhin etwas überrascht. mit absicht falsch (oder nach eigener entscheidung) geht dann wohl nur im von-hand-modus.

also: meldet Euch, wenn Ihr zu einer entscheidung gekommen seid.

der gert
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste